Ostseebad Ahrenshoop


Das Ostseebad Ahrenshoop liegt in der Region Fischland auf der Ostseehalbinsel Fischland-Darß-Zingst. Der Ort hat Wasser an beiden Seiten, die offene Ostsee im Westen und den Saaler Bodden im Osten. Im 18. Jahrhundert von Seefahrern gegründet, siedelten sich hier in der Folgezeit viele Kunstmaler an. Noch heute gilt das Seebad als Künstlerort. Davon zeugen zahlreiche Galerien mit interessanten Ausstellungen der ortsansässigen Künstler aller Genres, offene Ateliers und Werkstätten. Ein „muss“ für jeden Gast ist der Besuch das in Jahre 1909 geschaffenen Kunstkaten, der heute durch die Gemeinde verwaltet wird. Das Ortsbild des Dorfes mit den Ortsteilen Nienhagen und Altenhagen wird geprägt durch landschaftlich angepasste, kleingliedrige Bebauung mit den typischen Rohrdachhäusern. Mit etwa 850 Einwohnern gehört Ahrenshoop zu den kleinen Ostseebädern. Dem gegenüber stehen etwa 2000 Gästebetten in modernen Hotels, Pensionen, einer Reha-Klinik und in privaten Ferienhäusern und Ferienwohnungen. Der feine Sandstrand mit lang in die Ostsee reichenden Buhnen als Strandschutz präsentiert sich im interessanten Wechsel von Flach- und Steilufern. Sehenswert ist die bis 18 m hohe Kliffranddüne, die durch die starke Meeresbrandung der Ostsee entstanden ist. Vom Wanderweg, der direkt auf dem Kliff entlangführt, kann bei guter Sicht die dänische Ostseeinsel Falster gesichtet werden. Naturliebhaber zieht es auch in das Ahrenshooper Holz, einem Waldgebiet am nordöstlichen Ortrand mit altem Baumbestand aus Rotbuche und Eiche.