Feldberger Seenlandschaft

Feldberger Seenlandschaft
Feldberger Seenlandschaft heißt seit 1999 die Gemeinde (ehemals Stadt Feldberg und die Gemeinden Conow, Dolgen, Lichtenberg und Lüttenhagen) im Südosten Mecklenburg-Vorpommerns an der Landesgrenze zu Brandenburg (Uckermark). Die gesamte Gemeinde liegt im Naturpark Feldberg-Lychener Seenlandschaft. Über die Bundesautobahn A11 Berlin-Prenzlau-Stettin oder A19 Berlin/Hamburg-Wittstock-Rostock ist die Region gut zu erreichen. Die Stadt Feldberg selbst ist bereits seit 150 Jahren ein Ort der Erholung und Entspannung. Schon im Jahre 1866 machte die Einweihung einer Wasserheilanstalt Feldberg zum Kurort. Wohlhabende Berliner kamen um die Jahrhundertwende in die „Sommerfrische“, in der Zeit des geteilten Deutschland kamen die meisten Gäste aus den sächsischen Bezirken Dresden und Leipzig. Feldberger SeenlandschaftHeute ist die Feldberger Seenlandschaft staatlich anerkannter Erholungsort. Die hügelige Endmoränenlandschaft mit den vielen sauberen Seen und den großen Waldgebieten machen den Reiz dieser Gegend aus. Interessierte Gäste finden in modernen Hotels und zahlreichen Ferienhäusern oder Ferienwohnungen eine geeignete Unterkunft. Für die aktive Erholung stehen mehrere Badestellen, Angelmöglichkeiten, Reiterhof, Tennisplätze sowie Boots- und Fahrradverleih zur Verfügung. Als kulturelle Einrichtungen haben das Fallada-Museum in Carwitz, das Waldmuseum und diverse Galerien einen guten Namen. Traditionell finden in Feldberg verschiedene Wasserskiveranstaltungen statt.

Ferienwohnungen und Ferienhäuser Feldberger Seenlandschaft