Seeheilbad Heringsdorf


Ostseebad HeringsdorfDas Seeheilbad Heringsdorf ist das vielleicht schönste der Dreikaiserbäder im Südosten der Insel Usedom. Im Jahre 2004 wurde das 125 jährige Jubiläum als Seebad gefeiert. Eine gemeinsame Promenade verbindet die Badeorte Heringsdorf, Ahlbeck und Bansin. Direkt an der Promenade des bis zu 70 m breiten Sandstrandes befinden sich zahlreiche Strandvillen im Baustil der klassizistischen Bäderarchitektur. Hier residierten viele bekannte Persönlichkeiten, so z.B. der Maler Lyonel Feininger, der erste Reichskanzler Otto von Bismarck oder der Schriftsteller Maxim Gorki. Im Weißen Schloss abseits der Strandpromenade logierte Kaiser Wilhelm I. Früher wie heute sind diese Prachtbauten größtenteils Hotels der gehobenen Klasse. Zentrum des Ortes ist der Kurplatz mit Konzertpavillon an der Promenade sowie die mit 508 m weit in die Ostsee reichende längste Seebrücke Deutschlands. Ostseebad HeringsdorfIhr Landgebäude beherbergt Geschäfte, Cafes, Kino, Diskothek und Fitnesscenter. In Heringsdorf gibt es einen Bahnhof mit Haltepunkt der Usedomer Bäderbahn, zwischen Heringsdorf und der Stadt Usedom verkehren Linienbusse. Ein beliebtes Ziel für die Touristen, besonders in der Vor- und Nachsaison, ist die Ostseetherme, ein zwischen Heringsdorf und Ahlbeck gelegenes Spaßbad mit vielen Attraktionen. Die Staatsgrenze zu Polen ist ca. 5 km entfernt. Beliebt sind Shopping-Touren in das polnische Swinemünde.