Ostseebad Koserow


Koserow OstseestrandDas Ostseebad Koserow liegt an der schmalsten Stelle der Landenge zwischen Ostsee und Achterwasser im zentralen Teil der Insel Usedom. Im Ort befindet sich die zweithöchste Erhebung der Insel, der Streckelsberg (56 m über NN). Von seinem Steilufer bietet sich dem Betrachter ein wunderschöner Blick auf die Ostsee bis hin zur Insel Rügen. Eine Seebrücke ragt 250 m in die Ostsee. Wie an der gesamten Usedomer Ostseeküste findet man auch in Koserow einen breiten Sandstrand. Das Ortsbild des Seebades ist bis heute dörflich geblieben. Dominierend sind Ein- und Zweifamilienhäuser, riesige Hotelkomplexe sind nicht vorhanden. Dem Gast stehen vor allem Ferienwohnungen, Ferienhäuser und Gästezimmer zur Verfügung. Ostseebad KoserowDennoch gilt auch für Koserow: Hauptwirtschaftszweig ist der Tourismus und es gibt mehr Gästebetten als Einwohner. Die unter Denkmalschutz stehenden Salzhütten am Strand sind eine Attraktion für die vielen Gäste. In den 15 Hütten wurde früher Salz für die Fischerei gelagert. Heute werden sie genutzt als Museum, Verkaufsshops, Fischrestaurants und Räucherfischbuden. Ganz in der Nähe Koserows liegt Lüttenort, die zum Museum umgestaltete Wohn- und Arbeitsstätte des Malers Otto Niemeier Holstein, der auf dem Friedhof Benz auf Usedom begraben liegt. Koserow ist auch mit der Usedomer Bäderbahn zu erreichen.