Sassnitz


SassnitzDie Stadt Sassnitz liegt auf der Halbinsel Jasmund im nordöstlichen Teil der Insel Rügen direkt an der Ostsee. Hier enden die Bundesstraße B 94 und die Bahnlinie von Stralsund. Sassnitz ist der wichtigste touristische Ausgangspunkt zu Nationalpark Jasmund mit seinen berühmten Kreidefelsen. Der bedeutendste ist der 118 m hohe Königsstuhl. In früheren Jahren war die Stadt ein wichtiger Wirtschaftsstandort. Bereits vor dem 1. Weltkrieg wurde die Fährverbindung zwischen Deutschland und Schweden (Trelleborg) aufgebaut. Im Jahre 1840 wurde mit dem Abbau der Kreide im Tagebau begonnen. Nach dem 2. Weltkrieg erlebte die Fischerei mit dem Bau eines Fischkombinates ihre Blütezeit. Mit Verleihung des Titel „Staatlich anerkannter Erholungsort“ wurde die Entwicklung zum Kreide- und Thermalbad eingeleitet. Die schöne Lage an der Ostsee, dass gesunde Klima und die einzigartige Umgebung ziehen jährlich tausende Touristen an. Die Altstadt wurde unter Berücksichtigung der vorhandenen Ortsstruktur aufwendig saniert. Viele Geschäfte und Restaurants sind neu entstanden. Sehenswert ist auch heute noch der Stadthafen mit der längsten Außenmole Europas. Fischerboote, Yachten und Fahrgastschiffe schaffen ein maritimes Flair. Vom Sassnitzer Fährhafen können Fahrten in andere Ostseeländer unternommen werden. Eine Strandpromenade führt zur wieder aufgebauten Seebrücke und zum Kurplatz.