Ostseebad Göhren


Ostseestrand GöhrenDas Ostseebad Göhren liegt auf der Halbinsel Mönchgut im Südostteil der Insel Rügen. Es entwickelte sich im vorigen Jahrhundert aus einem kleinen Fischerdorf zu einem bedeutenden Badeort an der Ostsee. Göhren verfügt über zwei Strände. Der Nordstrand ist der Hauptstrand mit der Bernsteinpromenade. Sie wurde im Jahre 2003 neu gestaltet.

Mit gemütlichen Restaurants, Cafés und Kinderspielplätzen ist sie der belebte Treffpunkt des Ortes. Die zahlreichen Hotels und Pensionen präsentieren sich größtenteils im Baustil der Bäderarchitektur mit kleinen Türmen, Ornamenten und anderen Jugendstilelementen. Auf dem Kurplatz mit dem denkmalgeschützten Musikpavillon finden ganzjährig Veranstaltungen und Konzerte statt. Im Jahre 1992 wurde eine 280 m lange Seebrücke errichtet. Sie ist Ausgangspunkt für Fahrten mit dem Ausflugsdampfer, z.B. entlang der Kreideküste. Von der Göhrener Kirche aus eröffnet sich ein wundervoller Blick über die Halbinsel Mönchgut und den Greifswalder Bodden. Die gesamte Region kann mit dem Fahrrad auf gut ausgebauten Radwanderwegen erschlossen werden. Vom Göhrener Bahnhof aus können Fahrten mit der Schmalspurbahn „Rasender Roland“ bis nach Putbus unternommen werden.