Hansestadt Wismar


Wismar MarktDie Hansestadt Wismar liegt im Westteil der Mecklenburgischen Ostseeküste an der Wismarbucht. Ihr vorgelagert ist die Insel Poel, ein beliebtes Urlauberziel. Mit ca. 45.000 Einwohnern zählt sie zu den größeren Städten Mecklenburg-Vorpommerns.

Bereits wenige Jahre nach der Stadtgründung um 1226 trat Wismar der Hanse bei und entwickelte sich innerhalb kurzer Zeit neben Stralsund, Rostock, Lübeck und Hamburg zu einem führenden Mitglied. Bis heute begegnet man die Spuren der hanseatischen Tradition. Gemeinsam mit der Hansestadt Stralsund wurde die Wismarer Altstadt im Jahre 2002 in die Liste des Weltkulturerbes aufgenommen. Besonders sehenswert ist der Marktplatz mit seinem klassizistischen Rathaus, der im Renaissancestil erbauten Wismarer Wasserkunst und dem berühmten Bürgerhaus Alter Schwede. Rund um den Marktplatz präsentieren sich sanierte Straßenzüge mit den typischen klassizistischen Giebelhäusern.

Noch heute ist der Schiffbau der bedeutendste Wirtschaftszweig. Neben dem historischen alten Hafen, heute Spielstätte der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern und wirtschaftlich ohne Bedeutung, verfügt Wismar auch über einen Seehafen. Auch für Segler und Sportbootfahrer bietet die Stadt eine gute Infrastruktur.

Wismar MarktÜber die Ostseeautobahn A 20 sowie über die A 14 nach Schwerin ist Wismar verkehrstechnisch gut in das deutsche Autobahnnetz eingebunden. So ist die Landeshauptstadt Schwerin und die Hansestadt Rostock in nur wenigen Autominuten zu erreichen.
In der näheren Wismarer Umgebung befinden sich die Ostseebäder Boltenhagen im Nord-Westen sowie Insel Poel und Rerik im Nord-Osten. Für die Feriengäste ist die Stadt Wismar, die als touristische Attraktion auch über ein modernes Spaßbad verfügt, ein beliebtes Ausflugziel.