Familienurlaub an der Ostsee ist nachhaltig, beliebt und preiswert

Der Familienurlaub steht als Urlaubsform an erster Stelle, wenn es um einen Ferienhausurlaub an der Ostsee geht. Monate vorher geplant und mit viel Vorfreude bedacht soll er für die Familie die schönste Zeit des Jahres werden. Zeit miteinander verbringen, Spaß und Freude miteinander haben ist dabei oberstes Ziel. Nirgendwo sonst lassen sich die Interessen aller Familienmitglieder so gut einen. Baden am Strand ist besonders für die Kinder die wohl liebste Urlaubsbeschäftigung. Die Eltern werden ihren Kindern diese Wünsche gern erfüllen, besonders an schönen Sommertagen. Im warmen Sand lässt es sich herrlich entspannen. Endlich ist die Zeit da, ein spannendes Buch zu lesen. Nach dem gemeinsamen Ballspiel am Strand zur Abkühlung ein Bad in der Ostsee nehmen. Kleinere Kinder dabei immer im Auge behalten, denn die Ostsee hat ihre Tücken. Zwischendurch einen Imbiss genießen, gerne auch ein Eis und noch eine Stunde auf der Promenade spazieren gehen. Dabei gern noch ein Kurkonzert erleben, warum nicht? In der Ferienwohnung dann gemeinsam zu Abend essen, vielleicht sogar den Grill anheizen. Nach dem Essen dann nochmals promenieren an der gesunden Luft, Möglichkeiten zum Geld ausgeben wird es zur Genüge geben. Der Abend ist aber auch für Vater und Sohn gut geeignet, an einem Binnensee sein Petri Heil zu versuchen. Solche Erlebnisse brennen sich ein und werden nicht vergessen.
Sollte die Sonne einmal nicht scheinen muss die Umgebung des Urlaubsortes entdeckt werden. Die Mutter wird auch gegen etwas Shopping nichts einzuwenden haben. Da bietet sich natürlich ein Besuch der großen Hansestädte an der Ostseeküste an. Von West nach Ost sind dies Wismar, Rostock, Stralsund und Greifswald. Die Kinder werden sich aber auch über den Besuch eines Kletterwaldes oder eines Erlebnishofes an der Küste freuen.
So oder ähnlich könnte ein Erholungsurlaub für die Familie an der Ostsee aussehen. Dabei nicht vergessen: die schönsten Urlaubsfotos unbedingt an die daheim gebliebenen Großeltern, Verwandten und Freunden senden. Sie sollen auf Geschmack kommen. Vielleicht für einen Urlaub der Großeltern mit ihren Enkelkindern in den Herbstferien oder eine Gruppenreise mit der Schulklasse an die Ostsee.