Feldberger Seenlandschaft / Uckermark

Feldberger SeenlandschaftDie Feldberger Seenlandschaft, heute der offizielle Gemeindename, und Teile der Uckermark wurden im Naturpark Feldberger-Lychener-Seenlandschaft zusammengefasst. Hier befindet sich auch der mit 58 m einer der tiefsten Seen Deutschlands, der Breite Luzin. Die Seen dieser Gegend, ebenfalls miteinander verbunden, zeichnen sich durch extrem klares und sauberes Wasser aus. Wassersport wird hier großgeschrieben. Der Erholungsort Feldberg selbst hat schon viele Meister des Wasserski hervorgebracht. Entsprechende Sportanlagen stehen zur Verfügung, Badestrände und Fahrgastschiffahrt sind vorhanden. In Carwitz, einem Vorort von Feldberg, lebte der bürgerliche Schriftsteller Hans Fallada. Das Fallada-Museum kann in Carwitz besucht werden.

Schmaler LuzinDie Uckermark ist eine schöne Seenlandschaft im nordöstlichen Teil Brandenburgs. Sie befindet sich an der Grenze zur Mecklenburg-Vorpommern und zum Nachbarland Polen. Mit einer Fläche von 3.058 qkm ist die Region größer als das Saarland. Allerdings leben hier nur etwa 145.000 Einwohner, was gleichzeitig die geringste Einwohnerdichte bedeutet. Das Landschaftsbild wird bestimmt durch Nationalparks, Naturschutzgebiete und Biosphärenreservate, die einen Großteil der Gesamtfläche der Region einnehmen. Hier findet man die Ausläufer der Mecklenburgischen Seenplatte in Form von Seenketten mit kristallklarem Wasser, welche besonders für Angler, Wassersportler und Badelustige beste Bedingungen darstellen. Außerdem bieten sich hier Wasserwanderungen durch die von Flüssen und Kanälen vernetzte Seenlandschaft an. Ausleihstationen für Kanu, Hydrobike oder Floß sind vorhanden. Natürlich sind auch Fahrten mit dem Fahrgastschiff möglich. Umgeben sind die Seen von riesigen Waldgebieten, die für ihren Wildreichtum bekannt sind (z.B. das Biosphärenreservat Schorfheide). Die Kleinstädte Templin und Lychen bilden die touristischen Zentren des Landkreises. Mit der neu erbauten Natur-Therme in Templin sowie der Westernstadt „Silverlake City“ bei Templin wurden außergewöhnliche Freizeitangebote, besonders auch für die Vor- und Nachsaison, geschaffen.